zuletzt aktualisiert vor

Aldi Club Deutschland Tausende Facebook-Nutzer fallen auf angebliches Aldi-Gewinnspiel rein

Meine Nachrichten

Um das Thema Digitale Welt Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Discounter hat sich bereits öffentlich vom angeblichen Gewinnspiel des "Aldi Club Deutschland" distanziert. Foto: dpaDer Discounter hat sich bereits öffentlich vom angeblichen Gewinnspiel des "Aldi Club Deutschland" distanziert. Foto: dpa

Hamburg. Aktuell verbreitet sich auf Facebook ein angebliches Gewinnspiel des Discounters Aldi – tatsächlich haben die Seiten weder etwas mit dem Discounter zu tun, noch sind die Gewinne real. Viele Tausend Nutzer sind schon darauf hereingefallen.

Im aktuellen Fall preist die Seite zehn hochwertige Küchenmaschinen als Gewinn an. Um an der Verlosung teilzunehmen, sollen Facebook-Nutzer den Beitrag teilen und einen Kommentar hinterlassen, heißt es in dem Eintrag. Rund 41.000 Nutzer haben den Beitrag bis Dienstag bereits verbreitet – obwohl es sich bei dem angeblichen Gewinnspiel um eine Täuschung handelt.Vorsicht, Fälschung: Bei diesem angeblichen Gewinnspiel gehen alle Teilnehmer leer aus. Screenshot: facebook.com/DerClubDeutschland - mao

Der Discounter hat sich bereits von den Fälschern distanziert und warnt Nutzer davon, den Aufforderungen der Nepper zu folgen oder persönliche Daten weiterzugeben. Auch der Verein Mimikama, der Betrug und Falschmeldungen im Internet thematisiert, hat den Eintrag bereits als Fälschung entlarvt. (Weiterlesen: Rätsel oder Abzocke – das steckt hinter den vielen Weihnachtsmännern auf Whatsapp)

Viele Seiten haben davor mit Wohnmobilreisen geworben, die es nicht gab. Darunter auch die Facebook-Seite "Aldi Club Deutschland", die im Oktober 2018 als "TUI Deutschland " gegründet und danach in "TUl Freunde Deutschland" und "Reise Freunde Deutschland" umbenannt worden war. Am 2. Dezember folgte die aktuelle Änderung, seitdem trägt die Seite unberechtigterweise das Logo des Discounters. Nutzer können diese Informationen unter dem Profilbild einer Seite mit einem Klick auf "Seiteninfos und Werbung" einsehen.

Aldi Club Deutschland: Droht Nutzern Gefahr?

Abgesehen davon, dass Facebook-Nutzer nicht auf einen Gewinn hoffen brauchen, ensteht zunächst kein Schaden. Der droht lediglich, wenn die Seitenbetreiber angebliche Gewinner anschreiben und die Nutzer persönlichen Daten angeben sollten. Doch auch ohne diesen Schritt lohnen sich Fake-Gewinnspiele für die Seitenbetreiber, denn Facebook-Seiten mit vielen Fans und Interaktionen lassen sich verkaufen – vor allem an andere zwielichtige Datensammler. Die einzigen Profiteure dieses angeblichen Gewinnspiels sind also die Betrüger im Hintergrund. (Weiterlesen: Bearbeitete Bilder – Donald Trumps erster Arbeitstag begann mit einer "Fake-News")


Falsche Facebook-Seite erkennen

Der Verein Mimikama hat eine Liste veröffentlicht, mit der Nutzer gefälschte Facebook-Seite erkennen können:

  • der blaue Verifizierungshaken hinter den Seitennamen fehlt
  • die Seiten werben mit bekannten Marken und Firmen
  • Nutzer werden zum "Liken" und "Teilen" gezwungen 
  • ein glaubwürdiges Impressum fehlt 
  • die Teilnahmebedingungen fehlen 
  • Kontaktmöglichkeit fehlen
  • die Seite existiert erst kurz
  • die Gewinner werden nicht bekannt gegeben 
  • Gewinne werden von Sponsoren zur Verfügung gestellt, die "nicht genannt werden wollen" 
  • die Gewinne werden mit kopierten Bildern aus dem Internet beworben 
  • achte bei bekannten Unternehmen auf den häufig

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN