zuletzt aktualisiert vor

Probleme im Handynetz Störung bei O2 soll behoben sein

Von Maximilian Matthies

Der Telefonanbieter O2 ist von einer deutschlandweiten Störung betroffen. Foto: dpaDer Telefonanbieter O2 ist von einer deutschlandweiten Störung betroffen. Foto: dpa

Hamburg. O2 hatte mit einer deutschlandweiten Störung in seinem Mobilfunknetz zu kämpfen. Der Grund ist ein Softwarefehler.

Die massive Störung im Mobilfunknetz des Telefonanbieters Telefonica O2 soll nach Angaben eines Unternehmenssprechers seit etwa 22 Uhr am Dienstagabend vollständig behoben sein. Das Netz stehe allen Nutzern seitdem wieder uneingeschränkt zur Verfügung.  

Auf der Seite allestörungen.de liefen allerdings auch am Mittwochmorgen weiterhin zahlreiche Beschwerde-Meldungen von O2-Kunden auf. Angezeigt wurde, dass mehrere große Städte in Deutschland betroffen seien, darunter waren im Norden Hamburg, Hannover, Oldenburg, Bremen, Kiel und Rostock. 

Einige Informationen gab das Unternehmen über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt. Demnach seien die Beeinträchtigungen bei der mobilen Telefonie und Datennutzung eingegrenzt worden. 






O2 teilte mit, dass die stundenlange Störung am Dienstag von einem Software-Fehler ausgelöst worden sei. Die "Einschränkungen" beim Telefonieren und mobiler Internet-Nutzung hätten vor allem Kunden betroffen, die sich im Laufe des Tages neu ins Internet einbuchten, zum Beispiel aus dem Flugmodus. Erste Beschwerden von Nutzern gab es am frühen Nachmittag. Auch Nutzer von Marken wie Aldi Talk, Fonic oder Blau, die auf dem Telefonica-Netz aufsetzen, waren von den Ausfällen betroffen.