Update im Appstore WhatsApp führt neue Funktionen für Gruppen-Chats ein

Von Christopher Chirvi

WhatsApp verbessert Funktionen für Gruppen. Foto: dpaWhatsApp verbessert Funktionen für Gruppen. Foto: dpa

Hamburg. Gruppenbeschreibung, Verpasstes aufholen und mehr Kontrolle: WhatsApp will die Nutzung von Gruppen-Chats erleichtern.

WhatsApp-Gruppen sollen für Administratoren künftig komfortabler sein. Das kündigt der zu Facebook gehörende Instant-Messaging-Dienst in seinem Blog an. "Gruppen haben bei WhatsApp schon immer eine wichtige Rolle gespielt - von Familien, die über Kontinente hinweg miteinander in Verbindung bleiben, bis hin zu Freunden, die sich seit ihrer Kindheit kennen und über die Jahre den Kontakt gehalten haben", heißt es dort.

Neu ist unter anderem, dass Gruppen eine Beschreibung bekommen, in der Zweck, Regeln und Themen festgelegt werden können. Außerdem können Admins künftig einschränken, wer Gruppennamen, -bilder und -beschreibungen ändern darf. Wer eine Weile nicht mitliest, kann zudem leichter Verpasstes aufholen: Ein neuer Button im Chatfenster lässt den Nutzer direkt zu Nachrichten springen, in denen man selbst erwähnt wurde. Und wer eine Gruppe verlässt, kann nicht mehr eingeladen werden, wenn er das nicht möchte.

Alle Funktionen sind ab sofort für Android- und iPhone-Benutzer verfügbar.