IOS und Android betroffen Sicherheitslücke: WhatsApp-Nachricht nicht anklicken

Von Christopher Chirvi

Der Messenger WhatsApp wird laut eigenen Angaben täglich von mehr als einer Milliarde Menschen genutzt. Foto: dpaDer Messenger WhatsApp wird laut eigenen Angaben täglich von mehr als einer Milliarde Menschen genutzt. Foto: dpa

Hamburg. Im Messenger-Service WhatsApp macht zurzeit ein Ketten-Brief die Runde, die das Handy abstürzen lässt.

"Das ist super interessant!" - wer momentan eine WhatsApp-Nachricht mit diesem Inhalt erhält, in der zusätzlich ein schwarzer Punkt zu sehen ist, sollte vorsichtig sein. Seit ein paar Tagen ist eine manipulierte Textnachricht im Messenger im Umlauf, die App und Handy abstürzen lässt.

Zuerst wurde von Nutzern in Foren wie Reddit über die Sicherheitslücke berichtet. Vor allem seien Android-Nutzer betroffen, aber auch in iOS-Betriebssystemen tauche das Problem auf.



Durch das Öffnen der Nachricht - und dabei ist es egal, ob man auf "nicht lesen" oder "mehr lesen" klickt - wird das System demnach durch eine unsichtbare Zeichenfolge derart überbeansprucht, dass es zum Absturz gezwungen wird. Bei diesen Zeichen handelt es sich um Steuerzeichen, die für die Darstellung unterschiedlicher Sprachen nötig sind. Versucht die App zu viele auf einmal davon zu öffnen - in diesem Fall im fünfstelligen Bereich - wird sie zum Absturz gezwungen. Nachhaltig geschädigt wird das Handy jedoch nicht. Nach einem Neustart funktioniert es weiter wie gewohnt. 

Nachricht ignorieren und löschen

Wer eine solche Nachricht erhält, muss sich noch keine Sorgen machen. Sie sollte aber am besten einfach ignoriert und/oder direkt gelöscht werden.