Herz-OP in Bologna Eltern lehnen Blut von Geimpften für Sohn ab – und verlieren Sorgerecht

Von Maximilian Matthies und dpa | 11.02.2022, 16:05 Uhr

Ein kleiner Junge wartet auf eine lebensrettende Herz-OP – doch seine Eltern sträuben sich gegen eine notwendige Transfusion mit Spenderblut von Geimpften. Ein Jugendgericht entzieht ihnen das Sorgerecht, dadurch gibt es wieder Hoffnung für das Kind.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden