Bundestagswahl 2021 Extremismusforscher nennt CDU-Spot mit Querdenker "Verzweiflungsakt"

Querdenker Thomas Brauner und Armin Laschet bei einer Wahlkampfveranstaltung der CDU auf dem Erfurter Anger.Querdenker Thomas Brauner und Armin Laschet bei einer Wahlkampfveranstaltung der CDU auf dem Erfurter Anger.
Imago/Michael Kremer

Jena. Im neuen CDU-Wahlwerbespot wird ein "Querdenker" als Mann mit "kritischer Haltung" bezeichnet. Das scheine ein "Verzweiflungsakt zu sein, sich wieder nach Rechts zu öffnen", sagt Rechtsextremismus-Experte Matthias Quent.

Der Extremismusforscher Matthias Quent hat den Kanzlerkandidaten Armin Laschet sowie die CDU für den neuen Wahlkampf-Spot der Partei kritisiert. Darin wird der "Querdenker" Thomas Brauner als jemand bezeichnet, der eine "kritische Haltung"

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN