Anwohner lehnen Bebauung ab Zukunft der Rennbahn in der Vahr: Die Emotionen kochen hoch

Von Martin Kowalewski

Bremen will rund 1 000 Wohnungen auf dem Areal der Galopprennbahn errichten. Doch die Anwohner und Stadtteilpolitiker lehnen die Bebauung der „grünen Lunge“ ab. Foto: Elisabeth GnuschkeBremen will rund 1 000 Wohnungen auf dem Areal der Galopprennbahn errichten. Doch die Anwohner und Stadtteilpolitiker lehnen die Bebauung der „grünen Lunge“ ab. Foto: Elisabeth Gnuschke

Bremen. Es gibt Vorbilder für die Bebauung alter Rennbahnflächen. So wurde im Hamburger Stadtteil Farmsen eine von ehemals drei Hamburger Rennbahnen mit Gebäuden bebaut, die die runde Form nachzeichnen. Stadtplaner Ronald Risch präsentiert auf einer Infoveranstaltung des Bauressorts einen Ablaufplan für die Bürgerbeteiligung und die Entwicklung eines Konzepts für die Bebauung der Bremer Galopprennbahn mit 1 000 Wohnungen. Die gut 100 Besucher haben Diskussionsbedarf, aber an einer anderen Stelle. Sie wollen keine Bebauung des Areals.

Was soll Bürgerbeteiligung, wenn die eigentlichen Fakten schon geschaffen sind? Immer wieder wird der Vorwurf laut, bei der eigentlichen Entscheidung übergangen worden zu sein. Mehrfach bringen Anwohner während der zweieinhalb Stunden dauer

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN