Polizeieinsatz am Bremer Hauptbahnhof 50-jähriger Bremer nach Hitlergruß festgenommen

Die Ermittlungen gegen den 51-Jährigen Bremer dauern an. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpaDie Ermittlungen gegen den 51-Jährigen Bremer dauern an. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa

Bremen. Mehrmals zeigte der Mann den Hitlergruß, nun erhielt er eine Strafanzeige.

Ein 50-jähriger Bremer hat am Sonntagmorgen im Bremer Hauptbahnhof mit ausgestrecktem Arm und entsprechenden Rufen mehrfach den Hitlergruß gezeigt. Zudem beleidigte er Mitarbeiter der Bahn.

Als Bundespolizisten den Mann überprüften, wurden sie ebenfalls beleidigt und bedroht. Statt seines Ausweises hielt der Randalierer den Bundespolizisten auch noch den Mittelfinger entgegen – so wurde er festgenommen und auf der Wache durchsucht. Erst dort konnten die Polizisten die Personalien des Bremers aufnehmen.

Der 50-Jährige erhielt Strafanzeigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen, Bedrohung und Beleidigung. Die Ermittlungen dauern an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN