Werder-Bremen-Spiel und Christopher-Street-Day Verkehrsbehinderungen am Samstag in der Bremer Innenstadt

Meine Nachrichten

Um das Thema Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Es wird wieder voll in der Bremer Innenstadt: Am Samstag rechnet die Polizei mit Verkehrsbehinderungen aufgrund des Fußballspiels von Werder Bremen und des Christopher-Street-Days. Foto: imago/UlmerEs wird wieder voll in der Bremer Innenstadt: Am Samstag rechnet die Polizei mit Verkehrsbehinderungen aufgrund des Fußballspiels von Werder Bremen und des Christopher-Street-Days. Foto: imago/Ulmer

kan/pm Bremen. Es wird wieder voll in der Bremer Innenstadt: Am Samstag rechnet die Polizei mit Verkehrsbehinderungen aufgrund des Fußballspiels von Werder Bremen und des Christopher-Street-Days.

Zwei Großveranstaltungen finden am morgigen Samstag in Bremen statt: Ab 15.30 Uhr spielt der SV Werder Bremen gegen Hannover 96. Das Weserstadion wird mit etwa 42.100 Besuchern ausverkauft sein. Parallel findet der Christopher-Street-Day in der Bremer Innenstadt statt. Die Polizei empfiehlt allen Autofahrern, den Osterdeich und die Innenstadt großräumig zu umfahren. (Weiterlesen: Bundesliga-Start: Überrascht ein zurückgekehrter Brasilianer den FC Bayern?)

Hohes Verkehrsaufkommen am Weserstadion

Durch das mit dem Spiel verbundene hohe Verkehrsaufkommen ist bei der An- und Abfahrt zum beziehungsweise vom Weserstadion mit Verkehrsverzögerungen und -behinderungen zu rechnen, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Da die am Weserstadion zur Verfügung stehenden Parkplätze nur für Berechtigte mit entsprechendem Parkausweis zur Verfügung stehen, empfiehlt die Polizei den mit Auto anreisenden Zuschauern nachdrücklich, den angebotenen Park+Ride-Verkehr, der vom Hemelinger Hafendamm aus zum Stadion geführt wird, in Anspruch zu nehmen. (Weiterlesen: Jan Delay veröffentlicht Stadionhymne für Werder Bremen)

Weiterhin gilt: Der Osterdeich wird für den Individualverkehr zwischen Sielwall und Stader Straße zweieinhalb Stunden vor und etwa eine Stunde nach Spielende gesperrt.

Darüber hinaus wird ‚Park+Ship‘ vom Stadtwerder zum Weserstadion angeboten. Auf dem Stadtwerder stehen kostenlose Parkplätze für Zuschauer des Fußballspiels zur Verfügung. Die Sielwall-Fähre bringt die Besucher zügig über die Weser.

Keine Wertgegenstände im Auto lassen

Die Polizei weist darauf hin, dass es im Umfeld von Fußballspielen immer wieder zu einer Häufung von Autoaufbrüchen kommt. Die Autofahrer werden daher dringend gebeten, keine Wertgegenstände (insbesondere keine Navigationsgeräte) in den Fahrzeugen zu lassen.

Das Ordnungsamt hat für die Partie ein Fanmarschverbot verfügt. Die Polizei Bremen richtet einen Shuttle-Service ein, der die Gäste vom Nordausgang zum Weserstadion bringt.

Christopher-Street-Day beginnt mit Demonstration

Der diesjährige Christopher-Street-Day beginnt um 14.30 Uhr mit einer Demonstration durch die Innenstadt. Die 6.000 erwarteten Teilnehmer laufen durch die Straßen Am Wall, Ostertorstraße, Domsheide, Am Brill, Hauptbahnhof, Herdentor, Goetheplatz/Am Wall. Dort beginnt ab 17 Uhr eine Kundgebung.

Die Straßen entlang des Aufzuges werden laut Polizei vorübergehend gesperrt, sodass es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen kommen kann. Die Straße Am Wall wird in der Zeit zwischen 11 und 17 Uhr gesperrt, die Ostertorstraße im Bereich Goetheplatz etwa von 16 bis 21 Uhr.

Allen Autofahrern empfiehlt die Polizei, die genannten Bereiche unbedingt zu meiden und weiträumig zu umfahren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN