70-Jährigen angegriffen und geschlagen Nach Tötungsdelikt in Bremen: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Meine Nachrichten

Um das Thema Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Fahndungserfolg für die Polizei: In Hamburg ist ein flüchtiger Tatverdächtiger festgenommen worden. Symbolfoto: dpaFahndungserfolg für die Polizei: In Hamburg ist ein flüchtiger Tatverdächtiger festgenommen worden. Symbolfoto: dpa

Hamburg. Die Polizei hat am Montag in Hamburg einen 40-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, im Mai einen 70 Jahre alten Mann in Bremen angegriffen und geschlagen zu haben, wobei der 70-Jährige so schwer verletzt wurde, dass er elf Tage später im Krankenhaus verstarb.

Hinweise aus der Bevölkerung hatten die Ermittler auf die Spur des Verdächtigen gebracht. Der 40 Jahre alte Beschuldigte steht im Verdacht, ist dringend verdächtig, am 2. Mai 2018 gegen 21.15 Uhr in der Bahnhofsvorstadt einen 70-jährigen Mann angegriffen und geschlagen zu haben. 

Hierbei wurde der 70-Jährige so schwer verletzt, dass er elf Tage später im Krankenhaus verstarb. Seitdem war der Täter flüchtig.

Mit Plakaten und Flyern nach dem Täter gesucht

Die Mordkommission der Bremer Polizei hatte daraufhin die Ermittlungen aufgenommen, die Staatsanwaltschaft Bremen eine Belohnung von 1000 Euro ausgelobt. Die Ermittlungen wurden durch umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Es wurde unter anderem mit Plakaten und Flyern nach dem unbekannten Täter und weiteren  Zeugen gesucht. Nach Hinweisen aus der Öffentlichkeit führte eine Spur zu einem 40 Jahre alten Verdächtigen. Anschließende Ermittlungen erhärteten den dringenden Tatverdacht gegen den Mann. 

Nach ersten Erkenntnissen hielt er sich in Hamburg auf. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen erließ das Amtsgericht Bremen Haftbefehl  gegen ihn. Der Tatverdächtige konnte schließlich am Montagmittag widerstandslos festgenommen werden. Er gestand die Tat bereits zum Teil. 

Der 40-Jährige befindet sich derzeit noch in Hamburg in Untersuchungshaft, soll aber zeitnah nach Bremen überstellt werden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN