zuletzt aktualisiert vor

Sperrung aufgehoben Lkw-Fahrer bei Unfall auf A1 bei Bremen lebensgefährlich verletzt

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Unfall auf der A1 bei Bremen-Hemelingen legt den Verkehr auf der Autobahn und auf den Umgehungsstrecken  lahm. Foto: NonstopnewsEin Unfall auf der A1 bei Bremen-Hemelingen legt den Verkehr auf der Autobahn und auf den Umgehungsstrecken lahm. Foto: Nonstopnews

Bremen. Nach einem Unfall mit drei Lastwagen war die Autobahn 1 bei Bremen-Hemelingen seit dem Morgen gesperrt. Die Sperrung in Richtung Osnabrück wurde gegen 14 Uhr wieder aufgehoben. Bei dem Unfall wurde ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt.

Ein Unfall am Dienstagmorgen hat bis in den frühen Nachmittag den Verkehr auf der A1 im Gebiet Bremen und Stuhr lahmgelegt. Auch Umgehungsstraßen wie die B75 zwischen Delmenhorst und Bremen waren in der Folge zeitweise dicht. Die Fahrbahn in Richtung Osnabrück war stundenlang komplett gesperrt. In Richtung Hamburg wurde die Strecke nach kurzer Sperrung wieder freigegeben, teilte die Bremer Polizei mit.

Stauende übersehen

Ein 57-jähriger Mann übersah laut Polizei gegen 6.10 Uhr das Stauende der Dauerbaustelle und fuhr mit seinem Lastwagen auf den Lkw eines 55-Jährigen auf. Dieser wiederum wurde auf die Sattelzugmaschine eines 48 Jahre alten Mannes geschoben.

57-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Durch den Aufprall wurde der 57-Jährige in seinem Fahrerhaus eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremen befreiten den Mann. (Weiterlesen: Unfallzahl im A1-Großbaustellenbereich um 70 Prozent gestiegen)

Ladung fängt Feuer

In Folge der Kollision brach im Motorraum des auffahrenden Lasters ein Feuer aus, welches auf die Ladung des 55-Jährigen übergriff. Die Löscharbeiten dauerten bis etwa 9 Uhr an. (Weiterlesen: Chaos-Baustelle auf A1 bei Stuhr nervt noch bis Herbst)

Der Schwerverletzte wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 55 Jahre alte Mann erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Drei Ersthelfer mussten anschließend aufgrund der starken Rauchentwicklung wegen einer Rauchgasintoxikation behandelt werden. (Weiterlesen: Autobahnbaustellen bremsen Urlaubsverkehr im Norden)

Gaffer behindern Verkehr

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr erheblich durch zahlreiche Gaffer behindert. Die Polizisten sicherten die Daten der Fahrer und leiteten entsprechende Ordnungswidrigkeiten-Verfahren ein. Die Polizei Bremen appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, dieses Verhalten zu unterlassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN