Tier völlig ausgehungert Bremer Polizei rettet Katze aus dreckiger Wohnung

Meine Nachrichten

Um das Thema Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Herz für Tiere zeigte die Bremer Polizei am Wochenende. Foto: Polizei Bremen/FacebookEin Herz für Tiere zeigte die Bremer Polizei am Wochenende. Foto: Polizei Bremen/Facebook

Bremen. Ein Herz für Tiere zeigte die Bremer Polizei am Wochenende: Sie retteten nach einem Hinweis von einem Nachbarn eine völlig ausgehungerte Katze aus einer dreckigen Wohnung.

Wie die Bremer Polizei auf ihrer Facebook-Seite mitteilt, rückten sie in der Nacht von Freitag auf Samstag zu dem Einsatz in Bremen-Nord aus. Ein Anwohner hatte gemeldet, seit längerer Zeit eine Katze in einer Nachbarwohnung miauen zu hören. Auch den Wohnungseigentümer hatte er längere Zeit nicht gesehen.

Als die Beamten die Wohnung betraten, bot sich ihnen ein erschreckendes Bild: Die Zimmer seien dreckig und heruntergekommen gewesen, der miauende Kater völlig ausgehungert. Die Polizisten nahmen den Kater mit zur Wache und päppelten ihn während der Nachtschicht etwas auf.

Am nächsten Morgen wurde das Tier ins Tierheim gebracht, „schweren Herzens“, heißt es in dem Facebookeintrag. Die Kollegen der Nachtschicht seien besonders kreativ gewesen und tauften den Kater „Katze“.

Gegen den Besitzer wurde Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gestellt. Wie es mit „Katze“ weitergeht, ist noch ungewiss.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN