Schlägerei bei Hochzeit Feier in Bremen eskaliert – Delmenhorster Polizei hilft

Mit Unterstützung aus Niedersachsen bekam die Polizei die Situation in den Griff. Foto: NonstopnewsMit Unterstützung aus Niedersachsen bekam die Polizei die Situation in den Griff. Foto: Nonstopnews

Bremen. In Bremen-Gröpelingen ist ein Streit bei einer Hochzeitsfeier vollkommen eskaliert. Die Polizei musste mit einem Großaufgebot die Situation befrieden. Dabei waren auch Delmenhorster Streifen. Es gab acht Festnahmen, drei Polizisten wurden verletzt.

Laut Polizei vom Sonntagmorgen waren am Vorabend etwa 300 bis 400 Gäste bei den Feierlichkeiten. Eine Auseinandersetzung uferte im Laufe des Abends so aus, dass es zu einer Schlägerei kam und die Polizei alarmiert werden musste. Die Beamten gerieten zwischen die Fronten, dabei wurden drei Polizisten leicht verletzt. Die Polizei Bremen berichtet: „Es herrschte eine äußerst aggressive Grundstimmung, aus der heraus es immer wieder zu Straftaten kam.“ Die Bremer Polizei erhielt Unterstützung von der Bundespolizei und von Kollegen aus Niedersachsen. Die Polizei Delmenhorst bestätigte, dass zwei Streifen aus Delmenhorst zu Hilfe kamen.

Strafanzeigen wegen Landfriedensbruchs

Angaben zur Zahl der verletzten Hochzeitsgäste konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht machen. Auch waren die Hintergründe des Streits zunächst unklar. Acht Personen wurden festgenommen, sie erhielten Strafanzeigen unter anderem wegen Landfriedensbruchs und Widerstands.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN