Jetzt mit fff Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven wird zum Schifffahrtsmuseum

Von dpa

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM) schrieb sich bisher trotz Rechtschreibreform weiterhin hartnäckig mit zwei „f“. Nun wird doch noch das dritte „f“ in den Namen eingefügt. Foto: dpaDas Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM) schrieb sich bisher trotz Rechtschreibreform weiterhin hartnäckig mit zwei „f“. Nun wird doch noch das dritte „f“ in den Namen eingefügt. Foto: dpa

Bremerhaven. Im Duden steht das Wort schon lange so, nun passt sich auch ein Bremerhavener Forschungsmuseum der korrekten Schreibweise an und schreibt sich züküntig mit drei „f“.

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM) schrieb sich bisher trotz Rechtschreibreform weiterhin hartnäckig mit zwei „f“. Nun wurde doch noch das dritte „f“ in den Namen eingefügt, wie das Museum mitteilte.

Das DSM ist eines von acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft und stellt sich zurzeit neu auf, auch ein anderes Erscheinungsbild gehört dazu. Ziel sei es, die Forschungsarbeit für Besucher sichtbar zu machen, sowohl in der Ausstellung als auch auf dem überarbeiteten Internetauftritt.

Als erster Schritt zur Neuausrichtung war 2017 die Koggehalle modernisiert worden, ab 2. Juli geht das Scharoun-Gebäude in die Umbauphase. Bis zum 30. Juni ist dort die Ausstellung „Gegen den Strom - Flussschifffahrt im Mittelalter“ zu sehen. Der komplette DSM-Umbau soll bis 2021 abgeschlossen sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN