Baustellen zwischen Groß Ippener und Uphusen Zwölf Kilometer Stau: Rund um Bremen geht auf der A1 nichts mehr

Von Manuela Kanies

Nachdem die Baustelle auf der A1 bei Bremen zwischen Stuhr und Brinkum bis Uphusen/Mahndorf erweitert wurde, stehen die Autofahrer täglich im Dauerstau. Symbolfoto: Armin Weigel /dpaNachdem die Baustelle auf der A1 bei Bremen zwischen Stuhr und Brinkum bis Uphusen/Mahndorf erweitert wurde, stehen die Autofahrer täglich im Dauerstau. Symbolfoto: Armin Weigel /dpa

Bremen. Nachdem die Baustelle auf der A1 bei Bremen zwischen Stuhr und Brinkum bis Uphusen/Mahndorf erweitert wurde, stehen die Autofahrer täglich im Dauerstau.

Wer sich die Verkehrslage rund um Bremen aktuell auf Google Maps anschaut, sieht nur rot: Auf der Autobahn 1 staut es sich in beiden Richtungen von der Anschlussstelle Groß Ippener bis zur Anschlussstelle Uphusen-Mahndorf. Der Zeitverlust beträgt bis zu einer dreiviertel Stunde auf den zwölf Kilometern. Auch auf den umliegenden Straßen, wie der B75 Delmenhorst Richtung Bremen, die zur B6 wird, ist es voll.

Der Grund für den Dauerstau seit Montag: Die Baustelle von Stuhr bis Brinkum wurde bis nach Uphusen verlängert, die Fahrbahnen werden saniert. Auch die kommenden Feier- und Brückentage dürften zur Geduldsprobe für Reisende werden. (Weiterlesen: Das sind die Baustellen in und um Bremen)

Autofahrer müssen sich nun monatelang in Geduld üben, denn beide Baustellen bleiben eine Weile bestehen. Die zweite Baustelle bis Uphusen soll am 15. August 2018 wieder abgebaut werden, die Fahrbahnsanierung zwischen Stuhr und Brinkum soll erst im Dezember 2018 abgeschlossen werden. (Weiterlesen: Spediteure reagieren auf Unfallserie auf der A1)