Vorfall am Hauptbahnhof Am Boden liegenden Mann getreten: Bremer Polizei fasst Tatverdächtige

Drei Tatverdächtige sollen am Bremer Bahnhofsplatz auf einen 30-Jährigen, der am Boden lag, eingeschlagen und ihm gegen den Kopf getreten haben. Foto: Michael GründelDrei Tatverdächtige sollen am Bremer Bahnhofsplatz auf einen 30-Jährigen, der am Boden lag, eingeschlagen und ihm gegen den Kopf getreten haben. Foto: Michael Gründel

kan/pm Bremen. Drei Tatverdächtige sollen am Bremer Bahnhofsplatz auf einen 30-Jährigen, der am Boden lag, eingeschlagen und ihm gegen den Kopf getreten haben. Zwei Passanten, die helfen wollten, wurden ebenfalls von dem Trio getreten und geschlagen. Nach kurzer Flucht konnten die drei Angreifer von der Polizei gestellt werden.

Der Vorfall am Bahnhofsplatz am Donnerstagabend begann laut Polizei im Haltestellenbereich. Der 30-Jährige sei zu den drei Tatverdächtigen gegangen, es sei sofort zum Streit gekommen. Darauf folgte eine handfeste Auseinandersetzung, dabei fiel der 30-Jährige zu Boden.

Laut Pressemitteilung der Polizei haben die mutmaßlichen Täter den Mann am Boden weiter geschlagen und getreten. Ein 21-jähriger und ein 24-jähriger Fußgänger wollten dem Mann helfen, dabei wurden sie ebenfalls geschlagen und getreten. Das Trio trat auch gegen den Kopf des 21-Jährigen und schlug mit einem Regenschirm auf ihn ein. Anschließend flüchteten die drei.

Die Polizei fasste die Angreifer noch in der Nähe des Tatortes. Der 21-jährige Verletzte wurde in eine Klinik eingeliefert. Die Tatverdächtigen im Alter von 18 und 21 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Gegen den 21-Jährigen lag bereits ein Haftbefehl in anderer Sache vor. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen dauern an.