Veranstaltung am 1. Juli Wagemutige Bastler für den Red Bull Flugtag 2018 in Bremen gesucht

Meine Nachrichten

Um das Thema Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mut und Kreativität sind beim Red Bull Flugtag gefragt. Foto: dpa/Sergey DolzhenkoMut und Kreativität sind beim Red Bull Flugtag gefragt. Foto: dpa/Sergey Dolzhenko

Bremen. Mut, Kreativität und ein bisschen Showtalent: Beim Red Bull Flugtag am 1. Juli 2018 im Bremer Europahafen sind Tüftler und Wagemutige gefragt. 40 Teams werden zugelassen, die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. April 2018.

Bei dem Flugwettbewerb heben kreative Tüftler mit ihren Fluggeräten am Europahafen ab, um kurz darauf ein Bad in der Weser zu nehmen. Die Flugobjekte müssen komplett selbst gebaut worden sein, außergewöhnlich sein und dürfen nur mit Muskelkraft betrieben werden: Ob Meeresbewohner, Fabeltiere oder Obst – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Gerät darf maximal drei Meter hoch sein, die Spannweite darf maximal neun Meter betragen. Wer gewinnen will, muss am weitesten von allen 40 Teams geflogen sein, ein außergewöhnliches Flugobjekt besitzen und 30 Sekunden vor Abflug auf der Rampe Showtalent beweisen.

Neben Ruhm und Ehre gibt es auch Preise: Wer ganz oben auf dem Siegertreppchen steht, gewinnt einen Flug mit Red Bull Air Race-Meister Matthias Dolderer. Das zweit platzierte Team gewinnt Tandem-Fallschirmsprünge und eine Führung durch den Red Bull Hangar in Salzburg.

Für Besucher ist der Eintritt kostenlos. Der erste Flugtag des Energydrink-Konzerns fand 1992 in Wien statt, in Deutschland gab es den letzten Flugtag 2012 in Mainz.

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen gibt es auf der Homepage von Red Bull.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN