Kriminelle Zentrale im Norden? Polizei lässt Drogenbande auffliegen – Spur führt nach Bremen

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ermittler in Spanien und Deutschland haben einer internationalen Drogenbande das kriminelle Handwerk gelegt. Die Spur führt nach Bremen. Foto: imago/Agencia EFEErmittler in Spanien und Deutschland haben einer internationalen Drogenbande das kriminelle Handwerk gelegt. Die Spur führt nach Bremen. Foto: imago/Agencia EFE

Den Haag. Ermittler in Spanien und Deutschland haben einer internationalen Drogenbande das kriminelle Handwerk gelegt. Die Spur führt nach Bremen.

18 Personen seien festgenommen worden, teilte Europol am Dienstag in Den Haag mit. Außerdem seien rund eine Tonne Marihuana, große Summen Bargeld und Waffen beschlagnahmt worden.

In Südspanien waren im Zuge der Ermittlungen zwei Marihuana-Fabriken entdeckt worden. Die Bande soll nach Europol-Informationen von Spanien aus Drogen in die gesamte EU verteilt haben. Eine Hauptroute führte demnach von Südspanien nach Bremen. Von dort aus soll ein Netzwerk von kleineren kriminellen Zellen geleitet worden sein.

Bei der Verhaftung von Bandenmitgliedern seien zwei spanische Polizisten schwer verletzt worden, hieß es weiter. Die Verdächtigen kommen laut Europol aus acht verschiedenen Ländern, darunter Deutschland.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN