Neue Filiale am Hauptbahnhof Burgerkette Hans im Glück kommt wieder nach Bremen

Die Burgerkette „Hans im Glück“ eröffnet wieder eine Filiale in Bremen. Foto: Gert WestdörpDie Burgerkette „Hans im Glück“ eröffnet wieder eine Filiale in Bremen. Foto: Gert Westdörp

kan/pm Bremen. Die Burgerkette „Hans im Glück“ eröffnet wieder eine Filiale in Bremen. Das Franchise-Unternehmen zieht in das neue „City Gate“ am Hauptbahnhof ein.

Die Eröffnung des neuen Ladens ist für Mitte 2019 geplant. „Unser neuer Burgergrill in Bremen besticht vor allem durch seine ausgezeichnete Lage, zentral und in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof“, wird Thomas Hirschberger, Gründer und Inhaber der Hans im Glück Franchise GmbH, in einer Pressemitteilung zitiert. Neben den typischen Birkenstämmen im Innenbereich soll es eine gemütliche Lounge und eine Terrasse im Außenbereich geben, heißt es weiter.

Der Hans im Glück Franchise GmbH gehörte bis 2016 ein Restaurant am Weserpark. Seit dem Streit mit der Paniceus Gastro Systemzentrale GmbH unter Geschäftsführer Patrick Junge, die das Restaurant betrieb, wird die Filiale unter dem Namen „Peter Pane“ weitergeführt. Der Franchise-Nehmer war für zwölf Filialen von „Hans im Glück“ verantwortlich, der Streit über Abweichungen in der Speisekarte uferte zuletzt immer mehr aus. (Weiterlesen: „Das Maß ist voll“: Hans im Glück wirft Peter Pane Fake News vor)

Aktuell gibt es 52 „Hans im Glück“-Burgergrills: in Berlin, Bochum, Bonn, Dresden, Düsseldorf, Essen, Hagen, Hamburg, Heidelberg, Heilbronn, Ingolstadt, Karlsruhe, Koblenz, Köln, Landshut, Leipzig, Mainz, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Pforzheim, Recklinghausen, Regensburg, Rosenheim, Starnberg, Stuttgart, Wiesbaden, Wuppertal sowie in Kufstein (Österreich) und Singapur. Weitere Eröffnungen in ganz Deutschland sowie in Österreich, der Schweiz, Italien und Singapur seien geplant.