Anzeige bei der Polizei 17-Jähriger feuert Schüsse bei Hochzeitskorso ab

Von dpa

Auch das Abfeuern einer Schreckschusspistole ist laut Polizei kein Kavaliersdelikt. Symbolfoto: dpaAuch das Abfeuern einer Schreckschusspistole ist laut Polizei kein Kavaliersdelikt. Symbolfoto: dpa

Bremen. Während eines Hochzeitskorsos in Bremen hat ein 17-Jähriger mit einer Pistole Schüsse aus einem Auto heraus abgefeuert. Der Jugendliche wurde wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der 17-Jährige feuerte nach Informationen der Polizei aus einer Schreckschusswaffe. Eine Zeugin meldete am Samstagnachmittag die Schüsse der Polizei. Die Beamten fanden den Autokorso, der zu Ehren eines frisch vermählten Brautpaares durch die Straßen zog, und hielten alle Beteiligten an.

Die Waffe wurde beschlagnahmt und der 17-jährige Bremer wurde einem Erziehungsberechtigten übergeben. Eine solche Tat sei „kein Kavaliersdelikt“, betonten die Beamten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN