Tierschutzbund gibt Touristen Tipps Müssen tierische Urlaubsfotos sein?


Meppen. Tierische Urlaubsfotos finden viele Touristen toll. Tierische Fotos im Sinne des Wortes. Sie posieren –meist gegen Bezahlung –neben Elefanten, stellen sich an Stierkampfarenen, planschen neben Delfinen. Wer denkt bei solchen Aufnahmen schon an den Tierschutz? Im Urlaub will man die Seele schließlich baumeln lassen und Spaß haben.

Ein Küsschen für einen Delfin, ein junges Äffchen tätscheln, auf einer Giraffe reiten – die Unterhaltungsangebote gegen Bares sind in fernen Ländern vielfältig. Wer sie annimmt, fördert nach Ansicht des Deutschen Tierschutzbundes Tierquäler

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN