Ex-Rasta-Basketballer kommt ProB: Artland Dragons holen Benjamin Fumey

Von Susanne Fetter

Konzentriert: Benjamin Fumey kommt nach Quakenbrück. Foto: Imago/nphKonzentriert: Benjamin Fumey kommt nach Quakenbrück. Foto: Imago/nph

Quakenbrück. Pünktlich zum Trainigsauftakt haben die Artland Dragons den nächsten Spieler unter Vertrag genommen. Basketballer Benjamin Fumey wird in der kommenden Saison beim ProB-Ligisten spielen.

Der deutsche Power Forward kommt von den Hamburg Towers. Für diese stand er in der ProA in der vergangenen Saison durchschnittlich 18,4 Minuten auf dem Feld. Er erzielte 6,4 Punkte, holte 2,4 Rebounds und gab 0,8 Assists. Der 28-jährige Bremer hat bereits in der U18-, U20- und der A2-Nationalmannschaft für den Deutschen Basketball Bund gespielt und schon viel Erfahrung gesammelt. Zuvor war er unter anderem für Hannover, Rasta Vechta, Paderborn, Nördlingen und Bremen aktiv.

Der 2,03-Meter-Mann könnte ein wichtiges Puzzlestück im neuen Team von Trainer Dragan Doijcin werden und zu einem Leistungsträger und Anführer einer jungen, talentierten Mannschaft werden.

Der erste Amerikaner soll kommen

Zuvor hatten die Quakenbrücker vor ihrer ersten Saison im unteren Teil der 2. Liga bereits Eigengewächs Thorben Döding, Jonathan Ghebreigziabiher, Alexander Goolsby und Max Massing verpflichtet. Zudem wollen die Dragons wohl noch am Montag einen weiteren Neuzugang verpflichten. Der erste Amerikaner wird wohl bald zum Team stoßen.

Dieses hatte am Montagmorgen von neun bis elf Uhr die erste Trainingseinheit absolviert. Am Abend folgt eine weitere.