Erfahrener US-Guard kommt Artland Dragons holen Ersatzspieler Terrell Everett

Meine Nachrichten

Um das Thema Artland Dragons Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Quakenbrück. Die Artland Dragons haben sich im Kampf um einen Play-off-Platz in der Basketball-Bundesliga noch einmal verstärkt. Die Quakenbrücker holen den Aufbau- und Flügelspieler Terrell Everett. Der erfahrene Amerikaner war bereits vor Ablauf der Wechselpflicht Ende Februar unter Vertrag genommen worden.

Everett gehört ab sofort zum Kader der Dragons. Der 30-Jährige soll mit dem Team trainieren und falls notwendig zum Einsatz kommen. „Terrell ist ein solider Spieler, den wir zur Absicherung verpflichtet haben, falls wir Verletzungsprobleme bekommen“, sagt Dragons-Headcoach Tyron McCoy. „So sind wir im Endspurt um die Playoffs besser aufgestellt.“

Dies könnte etwa der Fall sein, sollte sich die Verletzung von Aufbauspieler David Holston als schwerwiegender herausstellen. Der Drache war bei der Niederlage am Samstag gegen Braunschweig mit einer Bauchmuskelverletzung ausgewechselt worden. Ein MRT soll Anfang dieser Woche klären, wie lange der Amerikaner pausieren muss.

Everett wurde bereits vor Ablauf der Wechselfrist am 28. Februar vorsorglich von den Drachen verpflichtet. Ein nicht unübliches Vorgehen in der Baskeball-Bundesliga. Der US-Guard ist bereits in Quakenbrück eingetroffen und wird nach den medizinischen Untersuchungen voraussichtlich am morgigen Dienstag ins Mannschaftstraining einsteigen, das teilten die Dragons am Montag mit.

In der BBL ist Everett kein Unbekannter. Der 30-Jährige ging bereits von März 2011 bis Mai 2012 und von Februar bis Mai 2013 für die Eisbären Bremerhaven auf Korbjagd. Der 1,93 Meter große Guard ist flexibel einsetzbar und kann auch auf der Position des Small Forward spielen. In dieser Saison absolvierte er 17 Spiele für den rumänischen Klub Steaua CSM EximBank Bukarest. Everett kam dort in durchschnittlich 22 Minuten pro Spiel auf 11,1 Punkte, 2,9 Rebounds und 3,2 Assists.

Die Dragons haben damit aktuell acht Ausländer im Kader, da Kenny Frease derzeit noch den verletzten Kapitän Anthony King ersetzt. In der Bundesliga steht das Team auf Platz zehn der Tabelle.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN