Dragons gewinnen Generalprobe 85:62 Zwei Gesichter im letzten Test gegen Braunschweig

Topscorer: Chad Topper (Mitte) erzielte gegen Braunschweig 20 Punkte. Archiv-Foto: Rolf KamperTopscorer: Chad Topper (Mitte) erzielte gegen Braunschweig 20 Punkte. Archiv-Foto: Rolf Kamper

Quakenbrück. Die Generalprobe ist geglückt. Rund eine Woche vor Beginn der Saison in der Basketball-Bundesliga haben die Artland Dragons ihr letztes Testspiel gegen Ligakonkurrent Baketball Löwen Braunschweig mit 85:62 (35:39) gewonnen. Die Dragons zeigten dabei zwei ziemlich unterschiedliche Gesichter.

Im ersten Viertel offenbarten sich im geheimen Test die Probleme, die die Dragons schon länger in der Vorbereitung begleiten. „Unsere Verteidigung war da schon okay, aber wir haben ihnen zu viele Punkte erlaubt“, sagte Trainer Tyron McCoy. Braunschweig bekam in der Tat oft freie Würfe, die sie auch konsequent trafen. Im Vergleich zum vorherigen Test gegen Virtus Rom (80:92) arbeiteten sich die Drachen nach einem Rückstand von elf Punkten aber wieder ins Spiel und gingen mit 35:39 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel drehte das Team um Topscorer Chad Topper (20 Punkte, fünf Dreier) dann richtig auf. Die Angriffe liefen schnell und präzise und in der Defense wurde richtig zugepackt. Lawrence Hill brachte die Dragons beim Stand von 46:43 erstmals in Führung, Braunschweig konnte nicht mehr Schritt halten und so entstand der hohe Sieg, den McCoy nicht überbewertete. „Wir haben noch einiges zu tun, müssen aber nur auf uns schauen“, sagte der Coach mit Blick auf den Saisonstart kommenden Donnerstag (20.30 Uhr) gegen Tübingen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN