Drei Siege für die minimale Chance Dragons personell angeschlagen beim Tabellenletzten

Raus: Für Center Jonathan Malu ist die Saison nach einer Infektion vorzeitig beendet. Foto: Rolf KamperRaus: Für Center Jonathan Malu ist die Saison nach einer Infektion vorzeitig beendet. Foto: Rolf Kamper

Quakenbrück. Auch wenn sie nur theoretischer Natur ist: Noch haben die Artland Dragons eine minimale Chance auf die Playoffs in der ProA. Grundvoraussetzung für die Quakenbrücker Basketballer: Die letzten drei Saisonspiele müssen gewonnen werden. Dazu gehört natürlich auch das vorletzte Auswärtsspiel der Saison am Samstag (19 Uhr) bei den Baunach Young Pikes.

Beim bereits abgestiegenen Farmteam von Bundesligist Brose Bamberg gehen die Drachen nach längerer Zeit mal wieder als klarer Favorit ins Rennen. „Wir wollen guten Basketball spielen und die Saison gut zu Ende bringen“, sagt Dragons-Trainer Florian Hartenstein, der außerdem ankündigt: „Wir werden erneut viel rotieren und die Einsatzzeiten verteilen.“ (Weiterlesen: Spielbericht vom Wendesieg gegen Tübingen).

Saison für Malu bereits beendet

Definitiv ausfallen wird Jonathan Malu. Der Center hat sich eine schwere Infektion eingefangen, die seine Saison vorzeitig beendet hat. Der 25-Jährige wird in den abschließenden drei Spielen nicht mehr zum Einsatz kommen. Weniger schlimm betroffen, aber auch von leichteren Erkrankungen geplagt, sind Chase Griffin und Jonas Herold, deren Einsatz fraglich ist. Thorben Döding hat seine Erkältung ebenso überwunden wie Demetris Morant eine Leistenverletzung, sodass beide einsatzfähig sind. schl


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN