Tuna Isler kommt als Co-Trainer Kapitän Max Rockmann bleibt bei den Artland Dragons

Meine Nachrichten

Um das Thema Artland Dragons Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Weiter ein Drache: Kapitän Max Rockmann. Foto: Rolf KamperWeiter ein Drache: Kapitän Max Rockmann. Foto: Rolf Kamper

schl/leb Quakenbrück. Die Planungen der Artland Dragons für die kommende Saison in der ProA schreiten weiter voran. Kapitän Max Rockmann bleibt bei den Quakenbrücker Basketballern. Neu im Kader ist Eric Curth. Auch einen neuen Co-Trainer haben die Dragons gefunden.

Nach Danielius Lavrinovicius und Pierre Bland haben die Artland Dragons mit Rockmann den dritten Spieler aus dem Kader der Vorsaison gehalten. „Max ist einer der Spieler gewesen, mit denen wir auf jeden Fall in die nächste Saison gehen wollten, da er sehr gut in unsere spielerische Idee passt“, sagt Trainer Florian Hartenstein über den 29-Jährigen, der seine dritte Spiezlzeit bei den Quakenbrückern bestreitet. Rockmann gehörte in der abgelaufenen Saison in der ProB zu den Leistungsträgern des Teams und war mit 14 Punkten im Schnitt der drittbeste Werfer des Teams. Ein Wert, den der gebürtige Berliner in den Playoffs nicht halten konnte (10,4).

In der neuen Liga kennt sich Rockmann derweil bestens aus. Von 2012 bis 2016 war der Flügelspieler durchgehend in der ProA für die VfL Kirchheim Knights, die Crailsheim Merlins, die Hamburg Towers und die MLP Academics Heidelberg aktiv.

Eric Curth der nächste Neue

Verstärkung erhalten die Dragons in der kommenden Saison von Eric Curth, der als nächster Neuzugang verpflichtet wurde. Mit Curth kommt ein vor allem in der ProB erfahrener Shooting Guard. Der 25-jährige gebürtige Mannheimer war bereits für einige Vereine in der dritthöchsten Spielklasse aktiv.

In der abgelaufenen Saison hatte er nach vier Spielen für die ETB Wohnbau Baskets Essen eine Ausstiegsklausel gezogen und war nach England gewechselt. Curth gilt als harter Verteidiger, der offensiv dazu aus der Distanz gefährlich ist. Zum bisherigen Kader der Drachen gehört neben Curth und den drei Akteuren aus der vergangenen Saison auch Paul Albrecht (aus Hanau).

Tuna Isler kommt als Co-Trainer

Zudem haben die Artland Dragons einen neuen Co-Trainer gefunden. Nachdem in der vergangenen Saison Florian Hartenstein und Christian Greve als gleichberechtigtes Gespann agiert hatten, wird Hartenstein künftig in der ProA als Headcoach fungieren. Greve hatte den Verein wegen einer beruflichen Perspektive verlassen. Die Stelle des Assistenztrainers übernimmt künftig Tuna Isler.

Der 28-Jährige kennt die ProA sehr gut. In der vergangenen Saison hatte er in gleicher Funktion wie jetzt bei den Dragons für den künftigen Ligakonkurrenten Hebeisen White Wings Hanau gearbeitet. Die Hessen hatten eine überraschend starke Saison gespielt und waren als Tabellensiebter in die Playoffs eingezogen. Zuvor hatte A-Lizenz-Inhaber Isler, der in Darmstadt aufgewachsen ist, als Chefcoach bei den Uni Riesen Leipzig in der ProB gearbeitet. Darüber hinaus gehörte er bereits eine Spielzeit zum Trainerstab des türkischen Topclubs Galatasaray Istanbul.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN