Dragons-Spieler im Porträt Rockmann: Scharfschütze mit Mentalität und Intelligenz

Von Malte Schlaack

Der Kapitän: Max Rockmann. Foto: Rolf KamperDer Kapitän: Max Rockmann. Foto: Rolf Kamper

Quakenbrück. Mit 16 Siegen und sechs Niederlagen haben die Artland Dragons die Hauptrunde auf Platz eins der Nordstaffel der ProB abgeschlossen. Ab dem 10. März geht es für die Quakenbrücker Basketballer in den Playoffs um den Aufstieg in die ProA. In einer Serie stellen wir die Spieler der Drachen vor. Heute: Maximilian Rockmann.

Als einer der wenigen Spieler im Kader weiß Rockmann, wie es ist, mit den Dragons in den Playoffs zu spielen. Der diesjährige Kapitän gehörte auch schon in der vergangenen Saison zum Team, das in der ersten Runde gegen Würzburg bereits ausschied. Das soll in diesem Jahr anders werden, und Rockmann soll dabei ein entscheidender Faktor sein, was die Zahlen bereits belegen.

Der 29-Jährige bekommt im Schnitt fünf Minuten mehr Spielzeit und hat sich vor allem im Scoring gesteigert. Nach 8,5 Punkten durchschnittlich in der Vorsaison legt Rockmann jetzt 14,8 Zähler auf (dazu 3,3 Rebounds und 1,9 Assists) und ist damit drittbester Werfer der Dragons. Außerdem ist er nur einer von drei Spielern des aktuellen Kaders, der alle 22 Spiele in der Hauptrunde bestritten hat. „Max ist ein extrem wichtiger Spieler für uns. Er spielt sehr konstant und überzeugt mit Mentalität und Intelligenz“, sagt Trainer Florian Hartenstein, der Rockmann für seine Würfe grünes Licht gegeben hat. „Er ist sicher einer der besten Schützen der Liga“, betont der Coach.