Boykott Supermärkte verbannen russische Produkte aus den Regalen

Von dpa | 12.03.2022, 14:59 Uhr

Große Ketten wie REWE, Penny und Aldi hatten den Boykott russischer Waren bereits angekündigt, jetzt ziehen Lidl und Kaufland nach. Auch wenn es nur wenige Produkte sind - es soll ein Zeichen gesetzt werden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden