Asylbewerber und Ukraine-Kriegsflüchtlinge Deutschland steht vor neuer Flüchtlingskrise - aber kaum jemand will es wahrhaben

Von Marion Trimborn | 03.10.2022, 12:32 Uhr 4 Leserkommentare

Seit Jahresanfang hat Deutschland bereits mehr Asylbewerber aufgenommen als im gesamten Vorjahr. Es sind vor allem Geflüchtete aus Syrien, Afghanistan und dem Irak - zusätzlich zu den Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine. Kommunen und Unions-Politiker schlagen Alarm. Bislang vollzieht sich die Krise relativ lautlos. 

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche