VfL-Podcast Brückengeflüster Kalkbrenner und Linz zum Auf und Ab beim VfL Osnabrück – und im Leben

Von noz | 18.01.2022, 22:00 Uhr

Sie waren tragende Säulen der erfolgreichsten Elf der Geschichte des VfL Osnabrück in der 2. Fußball-Bundesliga: Außenbahnspieler Michael Kalkbrenner, Torjäger Paul Linz und Torhüter Gregor Bürschel.

In der neuen Folge des Podcasts „Brückengeflüster“ sprechen die drei über die glorreiche Vergangenheit bei den Lila-Weißen, aber auch die dunklen Seiten im Sport und im Leben – für Kalkbrenner jüngst Anlass, ein ganz persönliches Buch zu schreiben.

Mehr Informationen:

Die Playlist zum Podcast „Brückengeflüster” finden Sie am Anfang des Artikels. Sie starten die aktuelle Folge mit einem Klick auf das Play-Symbol. In der Playlist finden Sie weitere Podcastfolgen, die Sie mit einem Klick aufs Play-Symbol ebenfalls starten können.

Sie können den Audio-Player oder die Playlist nicht finden oder abspielen? Alle Folgen des Podcasts „Brückengeflüster” finden Sie auch in unserer Audiothek.

„Den Wettkampf meines Lebens“ hat Michael Kalkbrenner das Kapitel in seinem Buch „Mein Leben mit dem Fußball – Erinnerungen im Angesicht des Todes“ überschrieben. Es ist inzwischen einige Jahre her, dass der heute 65-Jährige eine niederschmetternde Diagnose erhielt: Leukämie in einer lebensbedrohlichen Ausprägung. Kalkbrenner, Ex-Profi des VfL Osnabrück (1984-1988) lag insgesamt über ein halbes Jahr im Krankenhaus – unzählige Stunden, in denen er über das Leben nachdachte, wie er schreibt. Heute ist Kalkbrenner wieder gesund und hat mit der Verarbeitung der Ereignisse sein lesenswertes Buch vorgelegt, in der er nicht nur seinen Kampf gegen die Krankheit, sondern auch sein bewegtes Leben thematisiert, in dem natürlich der Fußball im Mittelpunkt steht.

Alle Folgen des Podcasts „Brückengeflüster” finden Sie in unserer Audiothek.

Bester Anlass für das Brückengeflüster, sich an die erfolgreiche Ära des VfL Osnabrück in der 2. Bundesliga zu erinnern, die unter anderem Kalkbrenner nach seinem Wechsel vom 1. FC Saarbrücken zum VfL prägte. Die Lila-Weißen lagen nach dem Abstieg 1984 am Boden, eine neue Mannschaft musste aufgebaut werden – um Kalkbrenner und den schlitzohrigen Torjäger Paul Linz, der allerdings nach anfänglichen Problemen schon wieder auf gepackten Koffern saß, wie er in der neuen Podcastfolge berichtet. Ein „reinigendes Gewitter“ in Bad Rothenfelde brachte die beiden verschiedenen Fraktionen innerhalb der Mannschaft doch noch zusammen – Lohn war eine überragende Aufstiegrunde, die Rückkehr in die Zweitklassigkeit und dort der Sprung auf Rang sechs der Endplatzierung im Jahr 1987 – die beste Platzierung, die der VfL jemals in der eingleisigen 2. Bundesliga erreicht hat.

Um diese Themen geht es außerdem im Brückengeflüster:

  • Wieso Gregor Büschel, nominell „nur“ Ersatztorwart, eine ganz besondere wichtige Rolle im Teamgefüge dieser legendären Mannschaft hatte
  • Warum Michael Kalkbrenner einst an einem Prozess vor dem DFB-Sportgericht gegen Claus-Dieter Wollitz beteiligt war
  • Weshalb Paul Linz nie Trainer wurde beim VfB Oldenburg, wo Kalkbrenner lange in verschiedenen leitenden Funktionen arbeitete
  • Wieso Kalkbrenner einst Mitleid hatte mit einem Testspieler, den in seiner Zeit beim 1. FC Saarbrücken sein damaliger Trainer Uwe Klimaschewski unter Vortäuschung einer Laufeinheit bis in einen anderen Stadtteil jagte
  • Und was alle drei heute machen und wie sie die Entwicklung heute beim VfL Osnabrück sehen
Noch keine Kommentare