zuletzt aktualisiert vor

Produktion über Neuenkirchen jetzt vorgestellt „Stadtteil zum Wohlfühlen“ im filmischen Porträt

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf dem Weihnachtsmarkt ist das filmische Ortsporträt Neuenkirchens erstmals erhältlich. Über das gelungene Projekt freuten sich schon gestern Gerd Krämer, Produzent Frank Fahlbusch, Ortsbürgermeister Volker Theo Eggeling und Wilfried Buddenbohm, Vorsitzender des Heimatvereins. Foto: Petra RopersAuf dem Weihnachtsmarkt ist das filmische Ortsporträt Neuenkirchens erstmals erhältlich. Über das gelungene Projekt freuten sich schon gestern Gerd Krämer, Produzent Frank Fahlbusch, Ortsbürgermeister Volker Theo Eggeling und Wilfried Buddenbohm, Vorsitzender des Heimatvereins. Foto: Petra Ropers

Neuenkirchen. Im Jahre 1960 zog die 800-Jahr-Feier in Neuenkirchen erstmals die Aufmerksamkeit eines Filmteams auf sich. Das Ergebnis stieß noch Jahrzehnte später auf regen Absatz. Für die neueste Produktion zeigte sich Ortsbürgermeister Volker Theo Eggeling deshalb zuversichtlich: „Dieser Film wird auch in 50 Jahren noch von großem Interesse sein!“

Im weihnachtlich geschmückten Heimathaus überreichte Produzent Frank Fahlbusch die ersten Exemplare des filmischen Ortsporträts, für das er mit seinem Kamerateam Neuenkirchen durch sein 850. Jubiläumsjahr begleitete. Der Verkauf des Filmes beginnt bereits an diesem Wochenende: Während des Weihnachtsmarktes ist die DVD an der Kirche und im Heimathaus, ab Montag dann bei Oermann erhältlich.

„Neuenkirchen ist ein Stadtteil zum Wohlfühlen mit einer intakten Wirtschaft“, fasste Wilfried Buddenbohm, Vorsitzender des Heimatvereins, die Erkenntnisse des Porträts zusammen. Die ersten Anfragen nach der neuen Produktion sind schon aus weiter Ferne eingetroffen: Auf der Suche nach seinen Ahnen besuchte ein australisches Ehepaar Neuenkirchen während der Festtage – und ließ sich beim Heimatverein gleich für ein Exemplar des neuen Films vormerken. Bestellungen kamen seither auch aus den USA und aus Dänemark.

Über 50 Stunden Filmmaterial trug Frank Fahlbusch zusammen. Informationen über die Ortsteile, über Firmen, Institutionen und Einrichtungen finden sich ebenso darunter wie Luftaufnahmen oder beschauliche Winterimpressionen. Mit insgesamt 120 Minuten Länge gibt der Film Einblicke in die wechselvolle Geschichte Neuenkirchens, in Gemeinschaftsleben und Geselligkeit vom Karneval in Schiplage-St. Annen bis zur sommerlich-spritzigen Beachparty. Auch kulturelle Höhepunkte wie die Eröffnung des Strecker-Museums oder Konzerte auf Schloss Königsbrück fing das Kamerateam ein.

Ob Strohpuppen-Wettbewerb, Ausstellung oder Festumzug – der 850-Jahr-Feier räumt der Film angemessen breiten Raum ein. „Das Fest war das Topereignis in diesem Jahr und eine großartige Gemeinschaftsaktion aller Neuenkirchener Ortsteile“, freute sich Eggeling darauf, die Festtage im Film noch einmal Revue passieren zu lassen. Dazu trugen mit großem Engagement auch Gerd Krämer als „Motor“ des Festjahres und die Mitglieder des Heimatvereins um Wilfried Buddenbohm bei. Allen Beteiligten galt der besondere Dank Eggelings.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN