zuletzt aktualisiert vor

Verfahren eingestell Oberverwaltungsgericht beendet Rechtsstreit zwischen Landkreis und Börger

<em>Um kommunales Startkapital</em> für die private Realschule drehte sich der jetzt eingestellte Rechtsstreit zwischen dem Landkreis Emsland und der Gemeinde Börger. Foto: Klaus DieckmannUm kommunales Startkapital für die private Realschule drehte sich der jetzt eingestellte Rechtsstreit zwischen dem Landkreis Emsland und der Gemeinde Börger. Foto: Klaus Dieckmann

Börger/Lüneburg. „Dieser Beschluss ist unanfechtbar.“ Mit diesem Satz hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg – verbunden mit der Einstellung des Verfahrens – einen Schlussstrich unter den gut drei Jahre währenden Rechtsstreit zwischen der Gemeinde Börger und dem Landkreis Emsland um die Anschubfinanzierung für die private Realschule der Freien Schulgesellschaft Hümmling (FSH) gezogen. Unbenommen des juristischen Zanks, hat die Schule derweil längst ihren Betrieb aufgenommen.

Mit beigetragen zur Erledigung des Verfahrens hat nach Darstellung der Lüneburger Richter, dass die Kommune über ihre Rechtsvertretung gegenüber dem OVG erklären ließ, dass die umstrittenen Beschlüsse über Zuwendungen an die Trägergesellsch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN