zuletzt aktualisiert vor

Vertrag für Kommissar abgelehnt Gemeinderat Börger: „Wir entmachten uns doch nicht selbst“

<em>Verwaltungssitz Börger:</em> In der Bekanntmachung der Gemeinderatssitzung (rechts) rangierte der Abschluss eines öffentlich-rechtlichen Vertrages zwischen dem Landkreis Emsland und der Gemeinde Börger unter Punkt sechs der Tagesordnung. Foto: Klaus DieckmannVerwaltungssitz Börger: In der Bekanntmachung der Gemeinderatssitzung (rechts) rangierte der Abschluss eines öffentlich-rechtlichen Vertrages zwischen dem Landkreis Emsland und der Gemeinde Börger unter Punkt sechs der Tagesordnung. Foto: Klaus Dieckmann

Börger. Die Antwort an den Landkreis Emsland lässt keine Zweifel aufkommen: „Wir entmachten uns doch nicht selbst“, sagt Ansgar Kossen (CDU). Denn das wäre nach Ansicht des Vorsitzenden der zwölfköpfigen Gruppe im Rat Börger der Fall, wenn die Gemeinde dem Vorschlag des Kreises zur Bestellung eines Beauftragten zustimmen würde.

Klaus Fleer (SPD), neben Kossen gleichberechtigter Vorsitzender der Ratsgruppe, zu der sich alle Mandatsträger zusammengeschlossen haben, sieht das ähnlich. Darüber hinaus verwehrt er sich dagegen, dass der Landkreis den Ratsmitgliedern ein

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN