zuletzt aktualisiert vor

Kinder unterwegs Berge: Mit Taschenlampen Kirche erkundet

Nach der Erkundung der St.-Servatius-Kirche gab es für die Berger Jungen und Mädchen eine Stärkung. Foto: KindergartenNach der Erkundung der St.-Servatius-Kirche gab es für die Berger Jungen und Mädchen eine Stärkung. Foto: Kindergarten

Berge. Das war aufregend: Insgesamt 37 Berger Kinder – katholisch und evangelisch-lutherisch – haben sich, ausgestattet mit Kissen und Taschenlampen, auf den Weg gemacht, um die St.-Servatius-Kirche im Dunkeln zu erkunden. Dabei haben sie eine Menge gelernt und natürlich auch Spaß gehabt.

An Stationen wie zum Beispiel dem Taufbrunnen, der Turmkapelle, dem Beichtstuhl und dem Altarraum hörten die Jungen und Mädchen jeweils Geschichten, sangen Lieder und zündeten Kerzen an. Mittels einer Lichtmaschine zogen sogar Wolken durch den Altarraum – faszinierend für die Kinder. Überdies gab es eine beleuchtete Wassersäule, die die Kirchen in einem gemütlichen Licht erscheinen ließ.

Kleine Erinnerungen zum Mitnehmen und ein gebasteltes Laternenlicht für Zuhause erhielten die Jungen und Mädchen ebenfalls. Zum Abschluss stärkten sich die Kinder bei Baguette und Getränken in der Sakristei, bevor es in den Abendstunden nach Hause ging.