zuletzt aktualisiert vor

Dank RWE und „Aktiv vor Ort“ Schulhof der Oberschule Neuenkirchenjetzt gut beleuchtet

Von Wilhelmine Kempe

LED-Beleuchtung ist auf dem Schulhof der Oberschule Neuenkirchen installiert worden.Foto: Herbert KempeLED-Beleuchtung ist auf dem Schulhof der Oberschule Neuenkirchen installiert worden.Foto: Herbert Kempe

Neuenkirchen. Eine große Überraschung erwartete die Schülerinnen und Schüler der Oberschule Neuenkirchen nach den Ferien: Ihr Schulhof ist nun viel besser beleuchtet als zuvor. Zu danken ist dies dem ehrenamtlichen Engagement des langjährigen RWE-Mitarbeiters Norbert Mitgös.

Gemeinsam mit anderen ehrenamtlichen Helfern hat er die Arbeiten in Angriff genommen. Unter dem Motto „Wir bringen Licht ins Dunkel“ haben sie einen Mast mit zwei Leuchtenköpfen montiert, die zukünftig mit LED-Technik den Schulhof ausleuchten. Gegenüber der alten Beleuchtung können nun rund zwei Drittel der bisherigen Energiekosten eingespart werden. Die neue Beleuchtung ist so programmiert, dass der Weg über den Schulhof durchgängig gut ausgeleuchtet ist. RWE Deutschland unterstützt das Projekt mit 2000 Euro aus dem Mitarbeiterprogramm „Aktiv vor Ort“.

Samtgemeindebürgermeister Martin Brinkmann freut sich über den großartigen Einsatz der ehrenamtlichen Bauhelfer. „Viele Menschen haben uns bei der Umsetzung der Idee geholfen. Die erste öffentliche Leuchte mit LED-Technik sorgt nun für einen sicheren Schulweg und Aufenthalt der Schülerinnen und Schüler. Dass wir hier innovative Technik einsetzen konnten, die sich durch Langlebigkeit und Sparsamkeit auszeichnet, freut mich besonders.“

In dem Projekt „Aktiv vor Ort“ engagieren sich Mitarbeiter von RWE in ihrer Freizeit für Mitmenschen. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seiner Heimatgemeinde einbringt, erhält bis zu 2000 Euro für Materialkosten des Projektes.