zuletzt aktualisiert vor

Bruchsteinmauer beschädigt Berge: Vandalen auf der Wilhelmshöhe unterwegs

Von Jürgen Ackmann

Bisher unbekannte Täter machten sich der Bruchsteinmauer auf der Wilhelmshöhe in Berge zu schaffen. Foto: Schützenverein BergeBisher unbekannte Täter machten sich der Bruchsteinmauer auf der Wilhelmshöhe in Berge zu schaffen. Foto: Schützenverein Berge

Berge. Mit Diebstählen und Vandalismus müssen in der heutigen Zeit auch Vereine kämpfen.

Das zeigt sich zum Beispiel beim Schützenverein in Berge. Es ist noch nicht lange her, da waren Kupferdiebe auf dem Schützenplatz auf der Wilhelmshöhe, um die Dachrinnen an einem Gebäude der Schützen abzumontieren. Nun waren am Wochenende in der Nacht von Freitag auf Samstag Vandalen vor Ort. Sie rissen zahlreiche Steine von einer Bruchsteinmauer ab, wie der Schützenverein Berge berichtet. Der würde sich freuen, wenn mögliche Zeugen Hinweise zu den Tätern geben könnten.