zuletzt aktualisiert vor

JBBL: Zweiter Sieg in Folge? Young Drangons wollen den Abstand auf Bremerhaven vergrößern

Von Sascha Knapek

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im Aufwärtstrend befinden sich die Young Dragons, im Bild Erwin Bakaj in der Partie gegen Köln. In Bremerhaven möchte das JBBL-Team ebenfalls punkten.Foto: Rolf KamperIm Aufwärtstrend befinden sich die Young Dragons, im Bild Erwin Bakaj in der Partie gegen Köln. In Bremerhaven möchte das JBBL-Team ebenfalls punkten.Foto: Rolf Kamper

knap Quakenbrück. Nachdem die Nachwuchsbasketballer der Young Dragons am vergangenen Wochenende ihren dritten Saisonerfolg feiern durften und den BBV Köln in der heimischen Artland-Arena bezwingen konnten, stehen für die Burgmannstädter nun vier Auswärtsspiele hintereinander auf dem Programm. Den Anfang machen die Schützlinge von Headcoach Ralf Rehberger dabei am Sonntag (10 Uhr) bei den Eisbären in Bremerhaven.

In der Relegationstabelle liegen die „Jungdrachen“ mit zwei Siegen und zwei Niederlagen aktuell auf dem fünften Rang. Einen Platz hinter den Quakenbrückern rangieren die Eisbären, die momentan eine Pleite mehr auf ihrem Konto aufweisen als das Rehberger-Team. Nach den Erfolgen gegen Dortmund und Köln gehen die Gäste aus dem Artland somit auf Augenhöhe in die Partie gegen das Team, das in der Hauptrunde den Young Dragons zweimal jedoch deutliche Niederlagen beibrachte (76:50 und 66:50).

Seit der zweiten Niederlage gegen die Eisbären, dem 50:66 in Quakenbrück, sind mehr als drei Monate vergangen. In diesem Zeitraum haben die „Jungdrachen“ bewiesen, dass sie in diesem Jahr eine ernst zu nehmende Chance auf die sportliche Qualifikation haben. Das Aufeinandertreffen in Bremerhaven wird ein wichtiger Fingerzeig sein, wie sehr sich das Team in den zurückliegenden Wochen tatsächlich gesteigert hat.

Vor allem das Reboundverhältnis müssen die Young Dragons dabei ausgeglichener gestalten als bei den beiden Hauptrundenpartien. Die damalige Überlegenheit unter den Brettern war einer der entscheidenden Gründe für die beiden deutlichen Erfolge der Eisbären. Gegen Dortmund und Köln haben die Artländer in den vergangenen Wochen bewiesen, dass sie sich in diesem Bereich verbessert haben. Dies gilt es jetzt, in Bremerhaven zu wiederholen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN