zuletzt aktualisiert vor

Bürger wurden aktiv Neue Schutzhütte in Balkum

Von Holger Schulze

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Nicht länger</em> im Regen stehen müssen jetzt die Balkumer Kinder  Foto: Holger SchulzeNicht länger im Regen stehen müssen jetzt die Balkumer Kinder Foto: Holger Schulze

Ueffeln-Balkum. .Lobende Worte richtete Ortsvorsteher Gert Borcherding am Freitag an die vor einer neuen Schutzhütte versammelten Balkumer.

„Balkum ist nicht nur reich an Sand, sondern auch reich an helfenden Bürgern“, sagte Borcherding und fügte hinzu: „Wenn Eltern etwas machen, hat man die Gewähr, dass es gut und schön wird.“ Er überreichte eine Kostenbeteiligung des Ortsrates für das anstehende Grillfest und versprach, den eventuell nicht ausreichenden Betrag dann aus eigener Tasche aufstocken zu wollen.

Das Wartehäuschen an der Bushaltestelle „Röverkamp“ an der K 107 ist das zweite, das in Eigenarbeit errichtet wurde, um die Schulkinder nicht im Regen stehen zu lassen. Die unter der Regie von Hermann Berling gebaute Hütte bietet Platz für 12 bis 15 Kinder und steht nur wenige Hundert Meter vom ersten Bauwerk an der Haltestelle „Sägewerk“ entfernt. Finanziell unterstützt wurde dieser Bau von der RWE AG im Rahmen der Aktion „Aktiv vor Ort, Mitarbeiter für Mitmenschen“ sowie von der Kreissparkasse Bersenbrück und von der Stadt Bramsche.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN