zuletzt aktualisiert vor

Das 100 000. Fahrrad produziert

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das 100 000 Fahrrad ist jetzt in Quakenbrück bei der Derby-Cycle-Tochter NW Sportgeräte vom Band gelaufen. Darüber freuten sich Gerd Kellner, Michael Engelmann, Heiner Goy, Markus Grützner und Wolfgang Schwarz (von links).Das 100 000 Fahrrad ist jetzt in Quakenbrück bei der Derby-Cycle-Tochter NW Sportgeräte vom Band gelaufen. Darüber freuten sich Gerd Kellner, Michael Engelmann, Heiner Goy, Markus Grützner und Wolfgang Schwarz (von links).

Jubiläum in Quakenbrück: Die Derby-Cycle-Tochter NW Sportgeräte feierte jetzt die Produktion des 100 000 Fahrrads nach Übernahme des ehemaligen Kynast-Werks im November 2007.

Bereits am 1. Dezember 2007 war das erste Montageband der NW Sportgeräte in Betrieb gegangen, weitere folgten im Januar und Oktober 2008. Seit Januar läuft das vierte Montageband in der Produktion. „Wir sind stolz, dass die Produktion am Standort Quakenbrück sehr erfolgreich angelaufen ist und wir es geschafft haben, diese ganz ohne Subventionen aufzubauen“, betonte Derby-Cycle-Geschäftsführer Mathias Seidler.

Durch das neue Werk habe Derby Cycle seine Kapazitäten deutlich erweitern können. Außerdem sei mit der Werkübernahme die Fahrradproduktion am Standort Quakenbrück gesichert worden.

Zurzeit verlassen in Quakenbrück täglich bis zu 800 Fahrräder für den Groß- und Fachhandel die Bänder. Im Quakenbrücker Werk sind mittlerweile rund 80 Mitarbeiter beschäftigt. Derby Cycle hatte im Zuge der Übernahme 22 Mitarbeiter der ehemaligen Kynast bike GmbH weiterbeschäftigt und zunächst im Stammwerk in Cloppenburg eingearbeitet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN