zuletzt aktualisiert vor

Menslage: Traute und Otto Pichler feiern heute das Fest der goldenen Hochzeit Auf dem Winzerfest hat es gefunkt

Von Christine Stöckel

Traute und Otto Pichler Foto: Christine StöckelTraute und Otto Pichler Foto: Christine Stöckel

stoe MENSLAGE. Auf dem Winzerfest in Groß Mimmelage sahen sich Traute und Otto Pichler zum ersten Mal. Ganz klassisch tanzten, unterhielten, lachten die beiden – und verliebten sich schließlich. Über 50 Jahre ist das nun her, und genauso lange sind die Pichlers schon ein Paar.

Vor einem halben Jahrhundert tauschten die beiden in der Menslager Kirche die Ringe. Dann gab es natürlich ein großes Fest. Dieses fand traditionell zu Hause statt, denn eine Feier im Saal war damals noch nicht üblich. Während des sogenannten „Langen Tanzes“ wurde dann die Nacht durchgemacht und jedes Haus der Nachbarschaft besucht.

Stolz sind Traute und Otto vor allem auf ihren Sohn Harald, der ihnen zwei Enkel schenkte. Zu ihren Enkeln haben der Industriearbeiter, der bei Kynast tätig war, und die Hausfrau eine sehr enge Beziehung. Besonders zu dem Großen, denn der ist quasi bei den beiden aufgewachsen.

Heute lassen es die Pichlers, wenn sie nicht gerade mit ihrem Kegelklub unterwegs sind, etwas ruhiger angehen. Auch wenn Traute Pichler heimlich von einer Reise in die Karibik träumt. Nach Haiti würde sie gerne einmal.

Und was zeichnet die Ehe aus? Traute Pichler sagt selbstbewusst: „Natürlich dass wir 50 Jahre verheiratet sind. Das ist heute ja nicht mehr selbstverständlich.“

Die 50 Jahre Ehe wurden gestern zunächst kirchlich erneuert, heute feiern sie gemeinsam mit Freunden und Verwandten.