zuletzt aktualisiert vor

Vorverkauf für „French Night“ im Fachwerk 1775 läuft Pure Freude am Improvisieren

Französisches Flair als Trio „Cara Vie“ bringen Kai Leinweber (Kontrabass), Wilhelm Magnus (Gitarre) und Ralf Dohmen (Akkordeon) ins Fachwerk 1775. Foto: VeranstalterFranzösisches Flair als Trio „Cara Vie“ bringen Kai Leinweber (Kontrabass), Wilhelm Magnus (Gitarre) und Ralf Dohmen (Akkordeon) ins Fachwerk 1775. Foto: Veranstalter

Wellingholzhausen. Wer es einmal miterlebt hat, weiß: Überschäumende Spielfreude kennzeichnet die Auftritte des Trios „Cara Vie“. Am Freitag, 11. Februar, 20 Uhr, zaubern Kai Leinweber (Kontrabass), Wilhelm Magnus (Gitarre) und Ralf Dohmen (Akkordeon) französisiches Flair ins „Fachwerk 1775“. Bei der „French Night“ stellen sie mit Tango oder Musette Nuevo, Jazz, Gipsy Swing und Percussion ihre Freude am Musizieren und Improvisieren unter Beweis.

Die drei Musiker aus Oldenburg und Jever verbinden in diesem Trio ihre Einflüsse aus Jazz und Latin mit Kompositionen unterschiedlichster Musiker wie Richard Galliano, Astor Piazzolla, Django Reinhardt und Ennio Morricone.

Das Resultat ist eine äußerst lebendige und immer wieder überraschende Musik. Dass ein Hauch Frankreich durchs Fachwerk weht, ist auch am Imbiss abzulesen. Baguette und Rotwein dürfen natürlich bei so einem Anlass nicht fehlen.

Eintrittskarten kosten zwölf Euro an der Abendkasse bzw. zehn Euro im Vorverkauf. Sie sind in der Bäckerei Prinz (Filialen Wellingholzhausener Straße und Gesmold) sowie in der Buchhandlung Sutmöller in Melle erhältlich.