zuletzt aktualisiert vor

Viele Gäste und tolle Stimung Schützenball in Wellingholzhausen: „Hot Dogs“ sorgten für flotte Tanzmusik

Von Jürgen Krämer

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Festlicher Einzug: Zum Auftakt der Ballnacht schritten die Majestäten samt Gefolge in den festlich geschmückten Ballsaal. Foto: Jürgen KrämerFestlicher Einzug: Zum Auftakt der Ballnacht schritten die Majestäten samt Gefolge in den festlich geschmückten Ballsaal. Foto: Jürgen Krämer

jk Wellingholzhausen. Dieser Schützenball hatte es in sich – mit einem strahlenden Königspaar, bestens gelaunten Gästen und der Spitzen-Band „Hot Dogs“, die zum ersten Mal im „Haus des Gastes“ ihre Visitenkarte abgab. Mit Erfolg. Denn bis tief in die Nacht hinein herrschte eine ausgezeichnete Stimmung auf dem Parkett.

Mit seinem traditionellen Ball setzte der Schützenverein Wellingholzhausen am Samstagabend den Reigen der Winterfeste im Schützenkreis Grönegau fort. Eine glanzvolle Veranstaltung, die mit einem viel beachteten Auftritt der Heimatkapelle einen ersten Höhepunkt erlebte. Zur Freude der Gäste breiteten die Musiker unter der Stabführung von Hans-Jörg Haferkamp einen akustischen Klangteppich aus. Hörenswerte Darbietungen, die vom Publikum mit viel Beifall honoriert wurden.

Dann war der große Augenblick gekommen: Unter den Klängen der Heimatkapelle hielten die Majestäten Peter I. (Severin) und Sandra I. (Heinze) sowie die Nachwuchsregenten Elias I. (Gieseke) und Isabell II. (Strubberg) samt Gefolge Einzug in den festlich geschmückten Ballsaal, in dem sich zu diesem Zeitpunkt bereits einige Hundert Gäste eingefunden hatten.

„An mein Volk!“ So lautete der Titel der Proklamation, die Kommandeur Thorsten Hilker im Auftrag des Königs an das Schützenvolk richtete. Präsident Heinrich Gröne war es daraufhin vorbehalten, alle Gäste im Namen von Peter I. (Severin) und Sandra I. (Heinze) sowie Elias I. (Gieseke) und Isabell II. (Strubberg) auf das Herzlichste willkommen zu heißen. „Zum 31. Mal feiern wir unseren Schützenball im ,Haus des Gastes, das für dieses Fest wieder hervorragend hergerichtet wurde“, erklärte der Redner. Sein besonderer Gruß galt dem neuen Wellingholzhausener Ortsbürgermeister Bernd Gieshoidt sowie den Abordnungen der Meller Schützengilde, der Bürgerschützen-Gemeinschaft Melle, der Schützengesellschaft Buer und des Schützenvereins Kerßenbrock-Küingdorf. In seinen Willkommensgruß schloss er unter anderen Kreispräsident Franz-Georg Wurm, Kreiskönigin Brigitte Hötz, Kreisjugendkönig Marvin Thulke, Kreisjugendkönigin Viktoria Kellenbrink und Ehrenpräsident Karl-Josef Rump ein.

Eine besondere Note erhielt die Ballnacht durch Ehrungen. Dabei zeichnete Vizepräsident Hermann Borgmann den Ex-Schützenkönig Manfred Hagedorn und Ehrenherr Uwe Keitsch mit Erinnerungsorden sowie Markus Brunsmann, Mark Hölscher, Carsten Schulte, Anika Borgmann und Sandra Theiling mit dem „Orden für besondere Verdienste“ aus.

Mit dem Ehrentanz eröffneten dann die Regenten das ausgelassene Tanzvergnügen, das durch eine große Tombola und einen Empfang zu Ehren der Throngäste aufgelockert wurde.

Eine rundherum gelungene Ballnacht, zu deren Erfolg auch die „Hot Dogs“ beitrugen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN