zuletzt aktualisiert vor

Zwei Spieler weniger Der Schwefinger Kader schrumpft

Von Martin Glosemeyer

<em>,Weniger Alternativen</em> bleiben Schwefingens Trainer Bernd Keiser. Foto: Doris Leißing,Weniger Alternativen bleiben Schwefingens Trainer Bernd Keiser. Foto: Doris Leißing

SCHWEFINGEN. Fußball-Kreisligist SF Schwefingen verliert mit Defensivspieler Philipp Rüther (TuS Eversten) und Torwart Jan Koormann (Auslandsjahr in Südafrika) zur Winterpause zwei wichtige Kräfte.

„Philipp hat dazu beigetragen, dass wir in der Viererkette gut standen. Jetzt müssen wir diese neu zusammenstellen“, bedauert Schwefingens Trainer Bernd Keiser den Verlust.

Auch Koormann war ein wichtiger Bestandteil des Kaders, der nun auf 15 Spieler geschrumpft ist. „Das ist eigentlich zu wenig“, weiß Keiser, dessen Team nach einer tollen Hinrunde auf Rang vier platziert ist.