zuletzt aktualisiert vor

Dreitägiges Sommerfest beginnt Freitag Ehemalige Schüler des Quakenbrücker Artland-Gymnasiums reisen aus aller Welt an

Von Heiko Bockstiegel

Quakenbrück. Das Sommerfest des Vereins ehemaliger Quakenbrücker Schülerinnen und Schüler steht wieder vor der Tür. Traditionsgemäß am letzten Augustwochenende – diesmal vom 26. bis 28. August – widmen sich die aus aller Welt anreisenden Ehemaligen der Aufrechterhaltung der Erinnerung an frühere Zeiten.

Das Festprogramm beginnt am Freitag, 26. August, um 11 Uhr mit der Diskurs-Veranstaltung in der Aula des Artland-Gymnasiums. Dr. Olaf Grüß (Abitur-Jahrgang 1986), Lebensmitteltechnologe und Marketing-Manager (General Mills, Minneapolis/USA), referiert zum Thema „Netzwerke als Navigationssystem für die Zukunft“.

Im Anschluss daran erfolgt die Verleihung des „Hans-Gert-Pöttering-Europa-Preises“.

Am Samstag, 27. August, schließt sich um 17 Uhr die Generalversammlung im Vereinslokal Thöle an, bevor um 20 Uhr das große Wiedersehenstreffen im Heuhotel Hildebrand beginnt. Hier besteht auch die Möglichkeit, einen Imbiss einzunehmen. Ab 19.30 Uhr wird hierzu ein Transfer mit Shuttlebus ab Neuer Markt angeboten.

Mit dem Familien-Frühschoppen auf dem Schulhof des Artland-Gymnasiums klingt das Festwochenende am Sonntag, 28. August, ab 11.15 Uhr aus. Die Burgmannskapelle Quakenbrück sorgt dabei für die Musik.