zuletzt aktualisiert vor

71-Jährige Frau getötet Mutmaßliche Mörder in Hörstel festgenommen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Für den 29-Jährigen</em> klickten im Bahnhofsgebäude die Handschellen. Symbolfoto: ColourboxFür den 29-Jährigen klickten im Bahnhofsgebäude die Handschellen. Symbolfoto: Colourbox

Hörstel. Die Polizei hat zwei Tatverdächtige festgenommen, die im August 2009 eine 71-jährige Frau in Hörstel ermordet haben sollen. Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in einer Presseerklärung mit.

Laut Pressemitteilung führte eine DNA-Analyse auf die Spur eines der am Mittwoch festgenommenen Männer. Der heute 24-Jährige stammt aus Hörstel.Gegenüber der Polizei räumte er die Beteiligung an der Tat ein. Er gab allerdings an, ein heute 40-Jähriger Bekannter aus Hörstel habe die Frau ermordet, er selbst habe nur Schmiere gestanden und von dem Mord nichts mitbekommen. Sein mutmaßlicher Mittäter, der ebenfalls festgenommen wurde, bestreitet die Tat.

Im August 2009 war ein Täter nachts in das Haus der pflegebedürftigen Frau eingedrungen. Die auf einen Rollator angewiesene Wohnungsinhaberin überraschte den maskierten Mann im Flur ihrer Wohnung. Der Unbekannte stach mit einem Messer fünfmal auf die wehrlose Frau ein und verletzte sie dabei lebensgefährlich. Der Mörder flüchtete unerkannt. Gegenüber den Rettungskräften konnte die schwer verletzte Frau noch vage Angaben zum Täter und zum Tatgeschehen machen. Trotz einer Notoperation konnte das Opfer nicht gerettet werden. Die 71-Jährige erwachte nicht mehr aus dem Koma und verstarb im Januar 2010 an den Folgen der Messerattacke.

Die Staatsanwaltschaft will den Erlass von Haftbefehlen gegen beide Beschuldigte beantragen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN