zuletzt aktualisiert vor

Gottesdienst und Adventsmarkt in Engter

Engter. Gibt es die berühmte „Lizenz zu töten“, ohne nachher schuldig zu sein oder mich schuldig zu fühlen? Wer oder was legt eigentlich fest, wann ich schuldig bin, wer entscheidet? Und wie kann ich mit einer Schuld weiterleben? Kann sie mir genommen werden, aber durch wen? Diese Fragen treiben Menschen um.

Was der christliche Glaube dazu zu sagen hat, soll im nächsten „Kreuzund-quer-Gottesdienst“ am Freitag, 25. November, um 19 Uhr in der Kirche in Engter zur Sprache kommen. Superintendent Hans Hentschel wird predigen und sogar zeichnen. Die Band Kairos und die Ansinggruppe begleiten den Gottesdienst musikalisch. Im Anschluss gibt es Schmankerl und die Möglichkeit nachzufragen.

An diesem Wochenende ist in der Kirchengemeinde in Engter aber noch mehr los. Am Sonntag findet wieder der Adventsmarkt mit vielen schönen Sachen zum Kaufen und zum Verzehr statt. Diese Veranstaltung beginnt mit einem familienfreundlichen Gottesdienst um 11 Uhr.