zuletzt aktualisiert vor

Tennis: Neuer Clubchef in Börger Egon Kaschak tritt ab

Von Willi Rave

Meine Nachrichten

Um das Thema Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Schlüssel für die Tennisanlage in Börger reichte Egon Kaschak (rechts) an Daniel Schwarte weiter. Foto: Willy RaveDie Schlüssel für die Tennisanlage in Börger reichte Egon Kaschak (rechts) an Daniel Schwarte weiter. Foto: Willy Rave

rav Börger. An der Spitze des Tennisclubs (TC) Börger hat es einen Wechsel gegeben. Nach zwölf Jahren kandidierte Egon Kaschak nicht wieder für das Amt des Vorsitzenden. Nachfolger ist Daniel Schwarte.

In seinem letzten Rechenschaftsbericht zog Kaschak eine positive Bilanz, die sich sowohl auf die sportlichen Aktivitäten und Erfolge als auch auf die Rahmenbedingungen für den Tennissport in Börger bezog. Derzeit nehmen die Börgeraner mit jeweils zwei Herren-, Damen und Jugendteams am Spielbetrieb teil.

Vor den Neuwahlen erklärte Kaschak, dass die Zeit für einen Wechsel auf dem Posten des Vorsitzenden gekommen sei, weil sich mit dem 35-jährigen Daniel Schwarte ein junger, dynamischer Nachfolger bereitgefunden habe, in seine Fußstapfen zu treten. Die Wahl fiel einstimmig aus.

„Ich weiß, dass ich ein verpflichtendes Erbe antrete“, sagte Schwarte, der in der ersten Herrenmannschaft des Nachbarvereins Sögel in der Bezirksliga spielt. Er werde sich vor allem dafür einsetzen, dass junge Familien mit Kindern den Weg in den TC Börger finden. Neuer stellvertretender Leiter des Tennisclubs – der Posten war bislang nicht besetzt – ist Holger Hukelmann. Schatzmeister Daniel Kleine, Sportwart Dieter Gerdes und Jugendwart Bernd Grote wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Im Namen der Versammlung würdigte Kleine die Arbeit des scheidenden Vorsitzenden. Kaschak, der mit seinen 76 Jahren nach wie vor aktiver Spieler einer Herrenmannschaft in der 2. Bezirksliga ist, habe dem Tennis in Börger Gewicht gegeben. Kleine lenkte insbesondere die Aufmerksamkeit auf die Tennisanlage im Sportpark. Während der Amtszeit von Egon Kaschak sei sie durch mehrere bauliche Veränderungen und Ergänzungen optimiert worden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN