zuletzt aktualisiert vor

Kinder folgten gebannt Eggelings Weihnachtsgeschichten Diese Vorlesestunde weckte ganz bestimmt die Vorfreude

Von Norbert Wiegand

Nicht nur Zuhörer, sondern auch Gesprächspartner waren die Kinder, die zur Vorlesestunde mit Neuenkirchens Ortsbürgermeister Volker Theo Eggeling (Bildmitte) gekommen waren.Nicht nur Zuhörer, sondern auch Gesprächspartner waren die Kinder, die zur Vorlesestunde mit Neuenkirchens Ortsbürgermeister Volker Theo Eggeling (Bildmitte) gekommen waren.

Neuenkirchen. Von drei vorgelesenen Weihnachtsgeschichten ließen sich 21 Kinder in der Neuenkirchener Ortsbibliothek auf die Vorweihnachtszeit einstimmen. Die Jungen und Mädchen im Alter zwischen zwei und sieben Jahren waren nicht nur aufmerksame Zuhörer, sondern auch lebhafte Kommentatoren, die immer wieder mit dem Erzähler ins Gespräch kamen.

Die Einbeziehung der Kinder war offensichtlich von Ortsbürgermeister Volker Theo Eggeling gewünscht. Denn in allen Geschichten ging es darum, wie Weihnachten gefeiert wird. Und das war ein Thema, das alle Büchereikinder und die Kinder aus der Nachmittagsgruppe des Kindergartens brennend interessierte.

Die auf eine Leinwand geworfenen Bilder des Bilderbuchkinos boten immer wieder reichlich Gesprächsstoff. Da waren Pinguine zu sehen, die noch nie etwas von Weihnachten gehört hatten – zumindest bis der Weihnachtsmann sein Wunschbuch der Kinder über dem Südpol verloren hatte. Schließlich sorgten die Pinguine dafür, dass das Buch zu seinem Eigentümer zurückkehrt, und feierten selbst ein tolles Weihnachtsfest („Das geheime Buch vom Weihnachtsmann“, Angelika Stubner).

In den beiden anderen munteren Geschichten („Dr. Brumm feiert Weihnachten“, Daniel Napp; „Weihnachten bei Max und Mia“, Gunilla Hansson) stand der Weihnachtsbaum im Mittelpunkt. Die Kinder erörterten unter anderem mit dem Erzähler, dass Bäume nicht einfach im Wald geklaut werden dürfen. In einer weiteren Unterhaltung ging es darum, wie Baumschmuck selbst hergestellt werden kann.

Karin Simon freute sich über die gute Beteiligung an der Vorlesestunde in der Ortsbibliothek. Die Organisatorin des Neuenkirchener Bürgerbüros verteilte an die bis zum Ende aufmerksam mitmachenden Kinder noch ein kleines süßes Geschenk als Wegzehrung.