zuletzt aktualisiert vor

JBBL: Hauptrunde geht zu Ende Gelingt in Dortmund der erste Saisonsieg?

Von Sascha Knapek

Hofft auf ein glückliches Ende: Trainer Ralf Rehberger, Foto: Rolf Kamper/ArchivHofft auf ein glückliches Ende: Trainer Ralf Rehberger, Foto: Rolf Kamper/Archiv

Quakenbrück. Zwei Partien stehen für die U-16-Basketballer der Young Dragons in der aktuellen JBBL-Hauptrunde noch auf dem Spielplan. Den Anfang macht dabei am Sonntag um 11 Uhr ein Auswärtsspiel bei den Juniorbaskets Dortmund –erfahrungsgemäß kein gutes Pflaster für die Artländer.

Aufeinandertreffen mit den Dortmundern sind für die Schützlinge von Headcoach Ralf Rehberger in den vergangenen Jahren fast schon traditionell enge Partien. Zwar gelang den „Jungdrachen“ auch gegen die Juniorbaskets seit der Saison 2009/2010 kein Sieg mehr, aber in den direkten Duellen mit dem Team von Trainer Hanno Stein standen die Burgmannstädter zumindest einige Male ganz knapp davor, ihre lange Niederlagenserie zu beenden.

Das Hinspiel in der Artland-Arena war Mitte November das beste Beispiel für die engen Begegnungen, die sich die beiden Mannschaften in der jüngeren Vergangenheit lieferten. Die Gäste aus Dortmund konnten das Spiel damals erst nach Verlängerung mit 59:57 für sich entscheiden und den Young Dragons den ersten Saisonerfolg somit vor der Nase wegschnappen.

Der entscheidende Treffer von Julian Jasinski fiel mit der Schlusssirene und stand stellvertretend für die von Beginn an umkämpfte Begegnung.

Die Partie erneut lang offen zu halten und dann dieses Mal am Ende das glücklichere Ergebnis für sich zu verbuchen wird am Sonntag das Ziel von Headcoach Ralf Rehberger sein. Wenn die Quakenbrücker ähnlich engagiert verteidigen wie beim vorherigen Aufeinandertreffen und Dortmund erneut zu vielen Ballverlusten gezwungen werden kann, ist für die Artländer der erste Hauptrundensieg seit fast zwei Jahren möglich.