zuletzt aktualisiert vor

Der kleine Tag: 63 Messinger proben für ihren Musicalauftritt Eine große Gemeinschaft

Von Carsten van Bevern

Messingen. Der Saal Thünemann in Messingen ist an diesem Sonntag gut gefüllt; es wird aber an diesem Tag keine goldene Hochzeit gefeiert, und auch der Neujahrsempfang ist bereits vor über sechs Wochen „über die Bühne gegangen“. Die Erklärung: 63 Messinger Bürger im Alter von 7 bis 72 Jahren üben fleißig für „ihren großen Tag“ – und studieren dafür das Musical „Der kleine Tag“ ein.

Doch gibt es überhaupt diesen Unterschied zwischen großen, bedeutenden und kleinen, unbedeutenden Tagen? Passiert nicht an vielen scheinbar unauffälligen Tagen vieles, was sich später für viele oder doch einige Menschen als ungemein wichtig herausstellt? Um diese Frage geht es unter anderem in dem Musical von Rolf Zuckowski, Wolfram Eicke und Hans Niehaus.

Eine Schulaufführung haben einige Messinger Familien 2009/10 am Gymnasium Leoninum gesehen – und waren so begeistert, dass sie den Mitgliedern des Gemeinderates vorschlugen, dieses Stück als große Gemeinschaftsaktion auch einmal in Messingen aufzuführen.

„Und jeder, den wir ansprachen, wollte mitmachen“, freut sich Thomas Mönter. Er ist seit über zehn Jahren in der örtlichen Theatergruppe aktiv und hat bei diesem Stück die Regie übernommen. Der Kinderchor „Die Messingers“, der Erwachsenenchor „Intakt“ und auch Mitglieder des Thuiner Spielmannszuges, sie alle sind dabei. „Es ist nur manchmal etwas schwierig, einen Probentermin zu finden, an dem jeder kann“, erklärt Mönter. Gilt es doch, dafür den Terminkalender von 63 Teilnehmern im Blick zu behalten. Seit Anfang dieses Monats wird nun jede Woche geübt, und in der Woche vor den „großen“ Auftrittstagen wird sich die Schauspielschar jeden Tag treffen, um der Aufführung den letzten Schliff zu verpassen.

Aber: Es ist egal, ob bei den zunächst geplanten zwei Aufführungen alles glatt geht, jeder Ton getroffen und jede Textstelle absolut fehlerfrei gesprochen wird: Diese beiden Tage werden aufgrund dieser Gemeinschaftsaktion in Messingen auf jeden Fall ganz besondere Tage werden.

Karten gibt es für sechs Euro (Kinder zahlen vier Euro) bei der örtlichen Volksbank oder in der Gaststätte Thünemann – allerdings nur noch für die Samstagsvorstellung (5. März, 19 Uhr), die Vorstellung am Sonntag ist bereits ausverkauft. Nähere Infos bei Thomas Mönter unter Tel. 05905/945300.